Neuigkeiten & Termine

Nachrichten

Überraschung geglückt!

Senior*innen freuen sich über Weihnachtsaktion der interkulturellen AWO-Quartierszentren

Das Jahr 2020 war für alle Menschen schwierig und von vielen Ängsten und Sorgen überschattet, nicht nur in Deutschland, sondern weltweilt. Besonders hart getroffen hat es die Risikogruppen - also Menschen, die auf Grund des Alters oder von Vorerkrankungen besonders gefährdet sind. „Das bedeutet natürlich, dass insbesondere Senior*innen sehr strenge Quarantäneregeln einhalten mussten und daher lange auf soziale Kontakte verzichten mussten und auch weiterhin müssen.“ schildert Gudrun Wischnewski, Geschäftsführerin des AWO Unterbezirks Gelsenkirchen/Bottrop, und ergänzt: „Deshalb freue ich mich besonders, dass unsere interkulturellen AWO - Quartierszentren gemeinsam mit Ehrenamtlern, Ratsuchenden und Nachbarn diese Aktion verwirklicht haben.“
Um den alten Menschen zu zeigen, dass an sie gedacht wird, haben sich die interkulturellen AWO-Quartierszentren in Rotthausen und Feldmark in Kooperation mit den Kolleg*innen der AWO - Liegenschaften eine besondere Idee umgesetzt und eine große Weihnachts-Bastelaktion organisiert. Mit den Weihnachtsgeschenken und liebevollen Botschaften von Geflüchteten und EU-Ost-Zuwanderer*innen wurden viele Senior*innen in Schalke, Rotthausen, Bulmke und in der Altstadt überrascht.

blue-light-2020909.png

ACHTUNG Trickbetrug!

Laut Mitteilung der Polizei vom 06. Januar 21, ist seit gestern eine Trickbetrügerin im Gelsenkirchener Süden unterwegs, die bei älteren Mitbürger*innen klingelt, sich als AWO-Mitarbeiterin ausgibt und den Senior*innen eine Massage anbietet!

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass die AWO keinen Massageservice anbietet.
Bitte bleiben Sie wachsam und skeptisch, wenn Fremde bei Ihnen klingeln oder Sie ansprechen!

Bleiben Sie gesund...

AWO Unterbezirk Gelsenkirchen/Bottrop erhält Werbe-Mobil

Die Arbeiterwohlfahrt in Gelsenkirchen konnte jüngst eine ein Werbe-Mobil in Empfang nehmen, welches für die AWO Fundgrube zum Einsatz kommt.
Die Übergabe des Vehikels konnte dank zahlreicher Gelsenkirchener Sponsoren, die die Arbeit der AWO unterstützen, realisiert werden.  Der geräumige Transporter bietet genügend Außenfläche, um die Logos der Sponsoren gut sichtbar und ansprechend zu präsentieren.

Katharina Jansch (AWO Fundgrube) konnte freudig den Schlüssel des Werbe-Mobils in Empfang nehmen. Der Transporter kommt unter anderem bei Wohnungsauflösungen zum Einsatz.

Einladung "Die extreme Rechte im Kampfsport"

Infoveranstaltung und Buchlesung am 29. Oktober, 19 Uhr
"Sportbude" Ückendorf, Eintritt frei