Wege weisen (EHAP)

Wege weisen: Beratung für EU-Ost-Zuwanderer in Gelsenkirchen

Mit Fördermitteln des Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP) sind im Auftrag der Stadt Gelsenkirchen und in Zusammenarbeit mit AWO, Caritas und Diakonie neue Kontaktmöglichkeiten und Anlaufstellen für Zuwanderer entstanden.

Ziel der Angebote ist eine nachhaltige Integration von neu zugewanderten Menschen aus Südosteuropa durch

  • die Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags in Deutschland,
  • Beratung und Heranführung an die Strukturen des regulären Hilfssystems
  • Unterstützung bei der Überwindung sprachlicher Schwierigkeiten
  • Begleitung bei Behördengängen oder bei Gängen zu anderen Beratungsstellen

Die AWO unterstützt dabei durch "Aufsuchende Sozialarbeit":

  • Erste Kontaktaufnahme / Hausbesuche in Kooperation mit dem Kommunalen Ordnungsdienst
  • Basisberatung in dezentralen und mehrsprachigen Sprechstunden
  • Heranführung an die Regelsysteme

Weitere Informationen zum Hilfsfonds auf der Seite des Bundesministeriums: www.bmas.de

Unsere Ansprechpartner für Sie

0209 40 94-205

Herr Admir Bulic

Grenzstraße 47
45881 Gelsenkirchen

0209 40 94-205
0209 177 87 50

Herr André Del Barrio Colorado

Grenzstraße
45881 Gelsenkirchen

0209 40 94-135
0209 177 87 50

Stellenangebote

Aktuell keine Stellenangebote vorhanden