Neuigkeiten & Termine

Nachrichten

Leuchtende Augen bei Geschenkeübergabe

Ganz viele leuchtende Augen gab es bei der Geschenkeübergabe mit dem Weihnachtsmann in der Grenzstraße. Die Geschenke wuren während der Charitybaum-Aktion - gemeinsam organisiert durch die interkulturellen AWO-Teams und Galeria Gelsenkirchen - zusammengetragen.

Unter Beachtung der Corona-Verordnung hatte der Weihnachtsmann bei der Übergabe der Geschenke fleißige Unterstützung durch AWO Geschäftsführerin Gudrun Wischnewski, Bürgermeisterin Martina Rudowitz und Uwe Gerwin, Referatsleiter Integration und Zuwanderung der Stadt Gelsenkirchen.

Geschenke aus der „Charitybaum-Aktion“

Kurz nach dem dritten Advent konnte Galeria Gelsenkirchen schöne Geschenke an die Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Gelsenkirchen/Bottrop übergeben. Diese werden von den bunten AWO-Teams an die Familien vor Ort überreicht. Die Geschenke wurden durch die „Charitybaum-Aktion“ in der Filiale mit Hilfe der Galeria-Kunden zusammengetragen.

„Gemeinsam mit unseren Kunden konnten wir viele Wünsche von unserem ‚Charitybaum‘ erfüllen. Über die große Beteiligung freut sich das ganze Galeria Gelsenkirchen-Team. Gerade zu Weihnachten ist es schön anderen Menschen eine Freude zu machen,“ sagte Ralf Averbeck, Filialgeschäftsführer von Galeria Gelsenkirchen.

AWO Geschäftsführerin Gudrun Wischnewski ergänzte mit einem herzlichen Lächeln: „Diese vermeintlich kleine Geste hat eine große Wirkung und wird für freudig leuchtende Kinderaugen sorgen. Gerade in der heutigen Zeit ist dies ein schöner Beitrag für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft“.

Aufruf: Demonstration und Kundgebung

am 09. November 2021

zum Gedenken an die Opfer der Novemberprogrome 1938

Kinderrallye im Carl-Mosterts-Park

Unter dem Motto "Das Stadtteilbüro sucht Igel Willi" können Kinder verschiedene Aufgaben im Park lösen.

Hierzu sind mehrere Stationen vor Ort versteckt. Wer Igel Willi an einer dieser Stationen gefunden hat, kann sich im Stadtteilbüro einen kleinen Finderlohn abholen.

Die Aktion läuft vom 18.10.2021 bis zum 22.10.2021. Die Fragen sind so konzipiert, dass auch gerade jüngere Kinder mitmachen können. Alle Stationen sind eigenständig und ohne Hilfsmittel zu lösen.