Quartiersentwicklung

Quartiersarbeit – für lebens- und liebenswerte Stadtteile

Quartiersarbeit setzt ein sichtbares Zeichen, um Menschen zu erreichen und gemeinschaftlich etwas zu bewegen.
Im Laufe der letzten Jahre ist deutlich geworden, dass der alltägliche Raum, in dem sich Menschen bewegen, stetig wichtiger wird für das persönliche Lebensgefühl und die Bereitschaft, sich aktiv einzubringen. Die Angebote der Quartiersarbeit setzen genau hier an und bieten ein aktives Beteiligungsformat: Nicht über die Köpfe der Menschen soll gehandelt, sondern gemeinschaftlich etwas bewegt werden. Ein Prozess, bei dem alle Menschen vor Ort einbezogen und nicht außen vor gelassen werden..

Ziel ist es, im Sinne des Prinzips „Hilfe zur Selbsthilfe“, die Menschen zu aktivieren, sich, sich ihrer Ressourcen und Potenziale bewusst zu werden und diese gezielt in ein nachbarschaftliches Miteinander einzubringen. Zusammen mit der Förderung von ehrenamtlichem Engagement soll der Stadtteil lebens- und liebenswerter zu machen, nimmt somit im Feld der Quartiersarbeit einen großen Stellenwert ein und soll der vorhandenen Vielfalt an Interessen gerecht werden.

Quartierprojekte "ZusammenLEBEN in der Nachbarschaft“
der Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Gelsenkirchen/ Bottrop

Das Ziel: Gemeinsam statt einsam - Nachbarschaft leben!
Die Quartierprojekte verfolgen das Ziel, begleitete aber dennoch selbst organisierte aktive nachbarschaftliche Netzwerke aufzubauen. Dabei sind die interkulturelle Sensibilisierung, die Förderung einer inklusiven Gesellschaft und ein harmonisches generationsübergreifendes Zusammenleben zentrale Themen.

Deichstraße, GE-Bismarck

Darler Heide, GE-Erle

Unsere Ansprechpartnerin für Sie

Frau Doris van Kemenade

Grenzstraße 47
45881 Gelsenkirchen

0209 177 87 50