Spende an NAFAVI e. V.

Spende an NAFAVI e. V.

Auf dem Foto v. l. Nadine Urlacher (Koordination Jugendprojekte), Werner Dietrich und Olga Alonidou (beide NAFAVI e.V.) und Ulrike Kupke (Leitung OGS) und Kinder der AWO-OGS Haidekamp, die im Film MADE IN GERMANY als Fabrikkinder mitgespielt haben.

Am 23. Juni 2015 wurde in der Offenen Ganztagsschule der AWO Haidekamp 69 in Gelsenkirchen-Ückendorf eine Spende der AWO an den Verein Freundeskreis NAFAVI Deutschland e.V. übergeben.
Das jugendliche Team des letzten AWO-Filmprojektes MADE IN GERMANY, bei dem es um Kinderarbeit in der globalen Textilindustrie geht, hatte die Premierenfeier im März dafür genutzt, um Spenden für benachteiligte Kinder zu sammeln.
Die Kinder und Jugendlichen haben auf einem der letzten Treffen der AWO-Jugendgruppe „think forward – create future“ mehrere Vorschläge diskutiert und sich gemeinsam für die Einrichtung in Namibia entschieden.
Ihnen war wichtig, dass der Verein die Spenden direkt für die Kinder einsetzt, dass regelmäßig Delegierte vor Ort den Einsatz der Spenden überprüfen und dass das Projekt „Familien-Dorf in Namibia“ einen ganzheitlichen, nachhaltigen Ansatz verfolgt.

Selbst gebastelt haben die Kinder der AWO-OGS Haidekamp den Scheck.

NAFAVI e.V. ist eine Nicht-Regierungsorganisation (NGO), die die Lebensbedingungen von Weisen und vernachlässigten Kindern in Namibia verbessern will. Kindern, deren Familien zerstört sind, die von Gewalt und Missbrauch betroffen sind, wird ein zu Hause geboten, in dem sie sich geborgen fühlen können. Den Kindern wird der Schulbesuch ermöglicht und damit eine Chance für eine bessere Zukunft gegeben. Spendengelder werden direkt für die Kinder eingesetzt; zum Beispiel für Dinge des täglichen Bedarfes. Außerdem wird mit Spenden ein Teil der monatlichen Miete des Kinderheims beglichen. Je nach Spendenaufkommen fließen auch noch Gelder in die so genannte Suppenküche. Die unter 5-jährigen Kinder (aktuell ca. 400) in den Armenvierteln Marientals/Namibia bekommen so dreimal in der Woche eine nahrhafte Mahlzeit.

Der selbstgebastelte Scheck wurde von den Kindern der AWO-Offenen Ganztagsschule Haidekamp symbolisch übergeben. Sie spielten im Film MADE IN GERMANY die Fabrikkinder, die unter menschenunwürdigen Bedingungen arbeiten müssen. Zusammen-gekommen sind 360 Euro: „Dafür können wir viele Dinge für den Lebensunterhalt der Kinder, wie z.B. Schulbedarf, Hygieneartikel, Kleidung oder Lebensmittel kaufen! Wir freuen uns sehr darüber, dass die Kinder und Jugendlichen des AWO-Filmprojektes unseren Verein unterstützen und sich Gedanken über die globalen Zusammenhänge machen“, freut sich Olga Alonidou von NAFAVI e.V.

Unsere Ansprechpartnerin für Sie

0209 17709138

Carolin Plöger

Grenzstraße 47
45881 Gelsenkirchen

0209 17709138
0209 177 87 50